Jetzt auch in Deutschland der erste 3D-Drucker für den Hausgebrauch


Ich habe seit einiger Zeit immer wieder über 3D-Printer und seine  Anwendungamöglichkeiten im Gesundheitswesen geschrieben.  Bisher gab es in Deutschland aber noch keine günstigen Geräte zu kaufen. Nun hat der Billig-Elektronikversand „Pearl“ eine Ära in Deutschland eingeleutet. Ich staunte nicht schlecht, als ich gestern den neuen Katalog erhielt und auf dem Cover „Wir haben ihn! 3D-Drucker/3D-Kopierer zum bezahlbaren Preis“ stand. Und das Angebot ist gar nicht schlecht! Die Basis-Version erhält man schon für  799,90 EUR und das ABS-Filament (Druckmaterial) für unter 40 EUR. Alle Informationen findet man unter http://www.pearl.de/3d/

Ich bin mir sicher, dass die Anwendungen und die Kreativität der Nutzer jetzt richtig in Fahrt kommen. Dabei kann man als Einsteiger auch eine kostenlose Software wie „SketchUp make“ benutzen, um die ersten Schritte in der 3D-Welt zu gehen. Auch Google hat auf die Entwicklung reagiert und bietet nun die 3D-Galerie für 3D-Objekte an.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s